Im Gegensatz zum letzten Jahr war es pünktlich zum Sportfest zwar trocken, aber noch recht kalt. Zum Ende des Sportfestes zeigte sich die Sonne und wärmte das Sparkassenstadion. 

Wahrscheinlich war die Temperatur aber absolut förderlich für die guten Ergebnisse der Wichernkinder in den Bereichen Weitwurf, Ausdauerlauf, Weitsprung und den Disziplinen für das Sportabzeichen. 

Auch wenn der Muskelkater am nächsten Tag etwas quälte...es war ein voller Erfolg!

 

Herzlichen Dank noch einmal an die Sporthelfer*Innen und die elterlichen Unterstützer*Innen. 

 

 
Der Flohmarkt in der Wichernschule am vergangenen Freitag war ein voller Erfolg. 
 
 
Die Kinder der 3. und 4. Klassen der Natur- und Umwelt-AG organisierten den Flohmarkt mit vielen Zielen: weniger wegwerfen, mit altem Spielzeug, Büchern und vielen Kleinigkeiten, die man selbst nicht mehr braucht, Anderen eine Freude machen und etwas für die Umwelt und ein insektenfreundliches Schulgelände machen. 
 
So sammelten alle Schülerinnen und Schüler der Schule über einige Wochen Flohmarkt-Spenden, die am Freitag in der gesamten Schule verkauft und teilweise auch verschenkt wurden.
Die Natur- und Umwelt-AG nahm dabei unglaubliche 492,11€ an Spenden ein. Alle Kinder waren begeistert von dem Einkaufserlebnis in der Schule und wünschen sich eine Wiederholung.
Mit den Spenden wird die AG - sicherlich auch noch über dieses Schuljahr hinaus - Insekten und Kleinlebewesen ein neues Zuhause anlegen. Das erste Projekt wird eine Wildblumenwiese sein.

 

So gut kann Aschermittwoch für Kinder erklärt werden. Herr Born verbrannte Luftschlangen und Palmzweige und verbildlichte somit das Ende der Karnevalszeit und den Beginn der Fastenzeit.

Im Anschluss besuchte er alle Klassen und verteilte Aschekreuze an die Kinder, die es wollten. 

 

Der Einstieg in unsere Karnavalswoche fand am Montag in unserer Eingangshalle statt. 

 


Am Karnevalsfreitag feierten wir endlich wieder zusammen Karneval. Zuerst trafen sich alle Klassen im Klassenraum. Die Kostüme wurden vorgeführt, es wurde getanz, gespielt und gemeinsam gefrühstückt, an Karneval auch mal nicht ganz so gesund... Nach der Pause ging es dann mit einer Wichern-Polonäse durch das ganze Schulgebäude über den Schulhof in die Turnhalle. Dort konnten wir Kunststücke von Jörg und Lasse Tebbe (einem ehemaligen Wichernkind) bestaunen. Es gab sogar Tipps und Tricks zur Jonglage und vielleicht haben wir bald viele keine Jongleure bei uns auf der Schule. Zum Schluss gab es noch eine Karnevalsparty in der Turnhalle.

 

Die Kinder der Klasse 4a übten unter der Leitung von Frau Meinhard Humperdincks Oper "Hänsel und Gretel" ein.

Am Tag des Klassenfestes erfolgte die Premiere, und in den darauffolgenden Tagen kamen alle Schülerinnen und Schüler in den Genuss, das Stück in unserer Eingangshalle anzusehen.